Was bedeutet genau Winter- und Sommerseite bei den Matratzen?

Home/Was bedeutet genau Winter- und Sommerseite bei den Matratzen?

Was bedeutet genau Winter- und Sommerseite bei den Matratzen?

5 (100%) 1 vote

Wofür ist die Matratze mit einer Winter- und einer Sommerseite gut?

Die Winter- und Sommerseite – wie es auch der Name zeigt – weist darauf hin, dass die Matratze im Winter ein anderes Klima als im Sommer gewährt.

Die Winterseite ist im Allgemeinen mit einer wärmeren Schicht, meistens mit Wolle überzogen, derer wohltuende Wirkung auf das Klima allgemein bekannt sind. Wir sprechen über ein natürliches Stoff, das herrlich luftdurchlässig ist, die Wärme speichert, wobei es trotzdem für trockene Umgebung beim Schlaf sorgt. Nicht umsonst leiben wir die Bettwäsche aus Wolle so sehr!

Dagegen ist die Sommerseite mit einem luftigen, leichteren, meistens aus Baumwolle oder anderem, die Flüssigkeit aufnehmenden Stoff hergestellten Bezug bezogen, der dem Benutzer ein frischeres Temperaturgefühl auch in den heißen Monaten sichert.


Eiszeit Unterbett aus 100% Merinowolle


Winter-, Sommermatratzen? Und wie ziehe ich den Bezug ab?

Von den meisten Matratzen kann der Winter- bzw. Sommerbezug leider nicht abgezogen werden – so hat man praktisch keine Reinigungsmöglichkeit. Zur Wahrheit gehört, dass es nach den Rückmeldungen kaum Menschen gibt, die den Bezug abnehmen und auswaschen würden – obendrein können die meisten Flecken und Verletzungen durch eine gute Matratzenauflage vermieden werden. Es schadet aber natürlich nicht, wenn der verflixte Bezug bei einem größeren Unfall schnell abgezogen werden kann…

Das andere Problem ist, wenn die Winterschicht nicht außen liegt, dann kann niemand sagen, welche die Winter- und welche die Sommerseite der Matratze ist. Nicht mal ich. Nur wenn ich die kleine Sonne bzw. den Schneeflocken auf dem Etikett der Matratze sehe. Die Wirkung der Winter- bzw. Sommerseite ist sinngemäß schwächer als würde man unmittelbar darauf liegen. Praktisch gesehen kann die im Temperaturgefühl eintretende Änderung eher gemessen als gefühlt werden.  Das ist also eher ein Marketing-Trick.

Quelle: www.agy-matrac.hu

Mein anderes großes Problem mit den Matratzen mit Winter- und Sommerseiten ist, dass ich nicht sehe, was unter den Bezügen steckt. Und wenn man es nicht sieht, dann kann es alles Mögliche sein.  Interessant, dass wir die Frage “…nur ein Stück Schaumstoff? Das kostet so viel?“ immer dann gestellt kriegen, wenn jemand unter den abziehbaren Bezug schaut. Ihr sollt gar nicht wissen, was dort ist, wo man nicht reingucken kann…Natürlich nicht immer, aber es kommt auch mal Abfall vor.

Ist die Winter- bzw. Sommerseite in der Tat nützlich?

Meiner Meinung nach beeinflusst die Winter- bzw. Sommerseite das Temperaturgefühl nur minimal – ich kann doch nicht schreiben: überhaupt nicht – und die Kunden messen dem eine viel größere Bedeutung bei als es eine nützliche Funktion ist. Gewisse Typen werden bei der Nutzung nicht bestimmungsgemäß gewendet und die Kunden merken den Unterschied auf der falschen Seite liegend kaum.

Ich empfehle für den, der diese das Klima beeinflussenden Faktoren tatsächlich sympathisch findet, eher eine grundsätzlich luftdurchlässige Matratze zu besorgen. Es lohnt sich besser. Damit konnten wir die Sommerseite abhaken, und im Winter kann ein kuschelig warmes Unterbett aus Wolle eh durch nichts ersetzt werden!


Winter Unterbett aus Lammwolle! Schon ab 94€


Hat dir der Artikel gefallen? Klicke auf den Knopf Gefällt mir oder Teilen!

By | 2017-10-02T12:32:47+00:00 September 29th, 2017|Schlaf|0 Comments

Leave A Comment