Matratzentopper – braucht man es tatsächlich?

/Matratzentopper – braucht man es tatsächlich?

Matratzentopper – braucht man es tatsächlich?

5 (100%) 2 votes

Matratzentopper – was man darüber wissen sollte, wenn man keine Überraschung nach dem Kauf erleben möchte?

Inhalt – Die Titel sind klickbar!

Was ist das häufigste Grundmaterial bei Matratzentoppern in Österreich?

In Österreich herrscht der Memory-Schaum. Es geht schon wo weit, dass wenn ein Matratzentopper nicht aus Memory-Schaum ist, dann denkt man sofort, es sei ein Betrug, es kann sich ja nur um eine billige Fälschung handeln. Es ist natürlich nicht so, aber die Story entbehrt nicht jeder Grundlage.

matratzentopper

Ein Memoryschaum-Topper sieht so aus!

In Österreich wird nur der Memoryschaum-Topper akzeptiert, obwohl…

Um mein halbes Leben würde ich wetten, dass die ersten Schaumtopper deswegen hergestellt wurden, damit sie die Kunden als billige Köder ins Geschäft locken, um ihnen später die teureren Memory-Schaum Produkte aufzuschwatzen. Heute denke ich es etwas anders, denn ich bin mir sicher, dass es andere Stoffe gibt, die den Memory-Schaum zum Boden schicken, um den herum die Stimmung künstlich stimuliert wird.

Früher hatte ich eine andere Meinung darüber, aber der werfe den ersten Stein auf mich, der sich nie irrt – deswegen werde ich meine alten Artikel nicht vom Internet löschen, als wäre nichts passiert.

In diesem Artikel geht es hauptsächlich um Memoryschaum-Topper. Unter „Matratzentopper“  versteht man nämlich von 10 Gelegenheiten bei 9 den Memoryschaum-Topper.

Woher weiß man, dass der Memoryschaum-Topper guter Qualität ist?

Jetzt, wo wir uns entschlossen haben, darüber zu reden, schauen wir uns an, woraus man feststellen kann, welche Qualität der ausgewählte Matratzentopper hat. Eigentlich besteht ein schlafunterstützendes Wundermittel aus zwei Teilen: aus dem Matratzenkern und dem Bezug.

matratzentopper

Beim Matratzenkern kann man sich ungefähr auf eine Sache konzentrieren: wie dicht das Grundmaterial ist. In Ungarn ist die durchschnittliche Dichte 50kg/m3. Meines Wissens nähern sich dem Wert in Ungarn zwei Firmen, sie erreichen es jedoch nicht.  Die eine ist die Firma Dormeo.

In einzelnen Matratzentoppern von Dormeo ist ein Schaum von der Dichte 45kg/m3, während die Jysk auch Memory-Schaum von der Dichte 30kg/m3 verwendet, was für mich ziemlich unverständlich ist. Im Übrigen denke ich, ob es 45 oder 50 ist, ist völlig egal, deswegen muss die Dormeo nicht angemacht werden.

Kennst du Wolfgangs Geschichte? Sieh dir das Video über Green Matratzentopper an!

Was den Schaum mit dem Wert von 30 von Jysk betrifft, bin ich mir nicht mal sicher, ob die Dichte 30kg/m3 überhaupt als Memory-Schaum gilt. Ich glaube, nicht, es ist aber ihre Sache. Vielleicht wird es mal eines Blogeintrags wert. Hauptsache, man soll den Verkäufer nach der Dichte fragen. Auch das spricht Bände, wenn er die Frage nicht beantworten kann.

Eine schwierigere Frage ist die des Bezugs. Es gibt so viele Bezüge auf dem Markt und unter so vielen Fantasienamen – obendrein mit unterschiedlicher Zusammensetzung unter dem gleichen Namen -, dass es furchtbar schwierig ist, etwas Nützliches zu sagen.

Ich habe einen einzigen Ratschlag: man soll es befühlen. Wenn es sich nicht störend nach Kunstfaser anfühlt, dann können wir uns nicht allzu sehr irren…Beziehungsweise noch eine Sache: Wenn der Memory-Schaum in den Bezug reingenäht ist, dann sollte man es nicht kaufen. Der Memory-Schaum ist nicht waschbar, auf diese Weise könnte man den Bezug nie waschen – darüber reden wir noch später.

Wie dick soll der Matratzentopper sein: 4 oder 6 cm?

Ich bin auch kein Zauberer, so habe ich ein ziemlich einfaches Rat: probiere es aus! Jeder Topper ist anders, auch ihr Härtegrad ist nicht immer der gleiche.

Messung

Ich kann vielleicht einen einzigen Tipp geben: wir haben auch von den Matratzentoppern mehrere Tausende verkauft, und nach meinen Erfahrungen sind die 6 cm für die meisten Leute schon zu viel. Sie finden es viel zu weich, man sinkt hinein, deswegen lohnt es sich, zu überlegen, ob einem diese gar eine größere Dicke entspricht.

Soll der Memory-Schaum hart oder weich sein?

Ich persönlich plädiere für weich. Der Sinn eines Matratzentoppers sollte nämlich das sein, dass es die harte Matratze weicher gestaltet. Am schwierigsten bei dieser Frage ist, dass es vollkommen subjektiv ist, wer was am bequemsten empfindet.

Wie bei jedem Kauf von Matratzen, lohnt es sich auch in diesem Falle, im Geschäft umzugucken. Anders erfährt man nichts über die Härte der Matratze, obendrein haben die meisten Verkäufer keine Ahnung über das Angebot der Konkurrenz, so können auch sie keinen Anhaltspunkt nennen, ob der von ihnen angebotene Memory-Schaum hart oder eher weich ist.

Was sind die Nachteile der Memoryschaum-Topper?

Der Memory-Schaum hat zwei große Nachteile, die von niemandem erwähnt werden. Sie durchlüften kaum und werden furchtbar leicht warm. Die beiden Sachen hängen offensichtlich zusammen. Was kann man damit anfangen? Bei einem Topper eigentlich nichts, denke ich.

Bei Matratzen spielt man damit rum, dass Luftkanäle unter der Memory-Schicht geschnitten werden. Aber einen Matratzentopper braucht man meistens dann, wenn die Matratze zu hart ist, und auf der Oberfläche solcher Matratzen gibt es keine Luftkanäle. Sonst wären sie vielleicht gar nicht so hart, dass man einen Topper bräuchte.

hühnchen

Mein Ratschlag ist: wer von sich weiß, dass er die Wärme nicht abkann oder zu Schwitzen neigt, sollte es erst gar nicht mit dem Memory-Schaum versuchen. Es gibt Entwicklungen, die bei der Aufrechterhaltung eines kühleren Klimas bei Memory-Schaum helfen, diese sind in den Matratzentoppern jedoch noch nicht vorhanden – und ehrlich gesagt wären sie auch dann kein Wundermittel, sie würden die Lage bloß etwas verbessern.

Volksverdummung bei Memoryschaum-Toppern: die Eierbehälter Konstruktion..

Gut, dass es mir einfällt. Wenn ich Matratzentopper kaufen möchte, würde ich nicht daran denken, einen, der in einer Form gestaltet ist, zu suchen. Ich meine die Form, die ungefähr wie ein Eierbehälter aussieht. Von diesen Formen wird behauptet, sie lüften besser durch. Das ist nicht wahr.

Wenn man sich darauf legt, dann bleibt von der Form nichts übrig – sie wird einfach plattgedrückt durch das Gewicht. Dafür bekommen wir viel weniger Stoff, so wird der Memory-Schaum unter uns nicht so dick. Deutlich gesagt wird es die schon ohnehin harte Matratze nicht weich genug gestalten.

Die Eierbehälter Konstruktion ist im Falle von Memoryschaum-Toppern einfach eine Volksverdummung. Obendrein zieht der Hersteller davon Nutzen, denn er muss weniger Stoff ins Produkt stecken. Kauft nie solche Topper. Sehr wichtig ist, dass sich dieser Ratschlag nur auf Memoryschaum-Topper bezieht. Wenn der Topper aus Kaltschaum ist, dann kann es in Ordnung sein.

Woraus soll der Matratzentopper sein, wenn nicht aus Memory-Schaum?

Jetzt muss ich etwas zugestehen. Früher wäre es mir auf den Keks gegangen, was ich jetzt schreibe, aber man entwickelt sich und muss die einstigen Irrtümer einsehen. Ich glaube, aus Kaltschaum kann man einen perfekten Matratzentopper machen.

Wenn der Schaum von normaler Dichte und entsprechend flexibel ist, außerdem geformt wird, dann schlägt es die Memoryschaum-Topper in Körperanpassung, Durchlüftung und Körperunterstützung. Ich würde mir für Zuhause nur so einen kaufen. Leider bin ich einem solchen Topper in Ungarn noch nicht begegnet, aber in Österreich habe ich schon solchen Kaltschaum während meiner Entdeckungsreisen gesehen, der perfekt für dieses Ziel sein könnte. Es sollte aber kein einziges Zentimeter Memory-Schaum enthalten, denn der tötet das Ganze!

Wann sollte man keinen Matratzentopper kaufen?

Wenn unsere alte Matratze durchgelegen ist, aussieht wie eine Mulde, der Feder steht heraus, dann sollten wir keinesfalls daran denken, dass wir das Problem mit einem Matratzentopper lösen können. Der Feder wird genauso drücken, der Matratzentopper wird sich unserem Körper genauso anpassen und wird dort einsinken, wo die ursprüngliche Mulde ist.

stoptafel

In solchen Fällen gibt es eine einzige richtige Lösung: die Matratze soll ausgetauscht werden. Vorsicht! Es gibt Händler, die behaupten, auch eine durchgelegene Matratze kommt durch ein Topper wieder in Ordnung, die sind aber nicht richtig informiert, oder wissen etwas, was die Mehrheit in der Branche nicht.

Wozu ist eigentlich ein Matratzentopper gut?

Die Matratzentopper haben in der Tat eine einzige Mission. Wenn eine Matratze zu hart ist, dann liegt man einen Topper darauf, um es weicher zu gestalten. Wie ich es bereits einige Zeilen vorher geschrieben habe, für etwas anderes nicht.

Man kauft also einen Matratzentopper, wenn man sich beim Matratzenkauf nicht richtig entschieden hat oder wenn man nach vielen Jahren feststellt, bislang auf einer Kesselplatte geschlafen zu haben – in diesen Fällen sollte man sich überlegen, ob man doch nicht besser eine neue Matratze kauft. Man soll sich einprägen: der Matratzentopper dient nur dazu, eine harte Matratze weicher zu gestalten.

Wo soll man Matratzentopper kaufen?

Ich würde natürlich bei uns kaufen, denn die dort sind in Ordnung und gewähren auch eine Geld-Zurück-Garantie, aber eigentlich könnte ich kein konkretes Geschäft nennen.

matratzentopper

In vielen Geschäften gibt es normale oder Matratzentopper in guter Qualität. Ich zähle einige Sachen auf, die ich bei der Suche nach einem Matratzentopper berücksichtigen würde:

  • Man soll es persönlich ausprobieren können. Eine bessere Methode gibt es nicht, da jeder Matratzentopper anders ist.
  • Wenn man es nicht ausprobieren kann, dann sollten wir es in einem Geschäft bestellen, wo es eine Geld-Zurück-Garantie gibt. ACHTUNG: Für Matratzen, Matratzentopper bezieht sich das Widerrufsrecht nicht, denn sie gelten als Hygieneprodukte.
  • Man soll es in einem Geschäft kaufen, wo es auch eine Rechnung gegeben und Garantie gewährt wird – auch für ermäßigte Produkte gibt es eine Garantie!
  • Die Lieferung sollte kostenlos sein. In den meisten Geschäften ist es so, warum sollte man dann für die Lieferung zahlen?
  • Fachliche Querfrage, was man stellen sollte: wenn sie im Geschäft wissen, wie dicht der Memory-Schaum ist, dann sind sie keine Analphabeten.

Wie lange hält ein Matratzentopper und auf was erstreckt sich die Garantie?

5 Jahre. Man sollte es 5 Jahre benutzen, das ist meine Meinung. Höchstens 8 , aber warum sollte man es so lange benutzen? Es werden auch Garantien von 20-25 Jahren angeboten, aber im Ernst: willst du etwas 20 Jahre lang benutzen, worauf du dich jeden Tag darauflegst?

Ich weiß, dass du reinlich bist, auch ich gehe nach dem Baden ins Bett und benutze auch Bettlaken. Unterhosen, Unterwäsche, Hosen, T-Shirts, Schuhen, Matratzen benutzt man nicht 10-15 Jahre lang täglich. Das sind halt solche Sachen.

matratzen

Die Garantie bezieht sich auf Herstellerfehler. Wisst ihr, wieviel Herstellerfehler ich jährlich sehe? Alle Tausend Matratze einen. Auch deine Matratze wird in Ordnung sein. Ich beruhige jeden, man kann einen Matratzentopper natürlich 10-20 Jahre lang benutzen, es ist aber nicht dafür gedacht. Und es bleibt nicht genauso.

Verliert an Haltung, an Elastizität. Früher boten wir eine Dienstleistung an, wenn jemand eine neue Matratze kaufte, transportierten wir seine alte ab. Ihr solltet besser nicht wissen, wie die 10-15 Jahre benutzten Matratzen aussehen. Stelle dich auf 5 Jahre ein, und wenn es in gutem Zustand ist, dann kannst du es länger benutzen.

Woraus kann man noch Matratzentopper machen?

Fast aus allem. In Österreich wird nur der Memory-Schaum als Grundmaterial akzeptiert, aber wenn man in der Welt umschaut, dann sieht man, dass es aus allem gemacht werden kann. Aus Wolle, Pferdehaare, Kaltschaum, Daunen, Federn, Schaumstoff, Latex, Kokos, ich würde sagen, sogar aus wiederverwerteten Kunststoffflaschen.

Von diesen würde ich mich mit dem aus Wolle oder Kaltschaum beschäftigen, vielleicht kann noch der aus Latex in Frage kommen. Aus Wolle werden richtig gute Matratzentopper hergestellt, die man auch in Österreich kaufen kann, während sich der Kaltschaum als Matratzentopper erst jetzt durchsetzt, darüber habe ich schon am Anfang des Artikels geschrieben. Latex kann man in mehreren Geschäften im Land kaufen. Darüber lohnt es sich, einige Worte zu sprechen.

Wollunterbett – der bio Matratzentopper?

Wenn man die harte Matratze nur ein bisschen weicher gestalten will, dann ist ein Wollunterbett gerade ausreichend. Ein Wollunterbett macht die Matratze gerade nur ein wenig weicher. Es ist ein Bioprodukt, denn ein richtiges Wollunterbett kann ja ausschließlich aus Wolle sein.

unterbett

Sein größter Nachteil kann tatsächlich das sein, dass es die Matratze nur ein bisschen weicher gestaltet, bzw. manche mögen keine Wolle, oder in recht seltenen Fällen sind allergisch dagegen.  Zu warm ist es sicherlich nicht, denn die Durchlüftung funktioniert ausgezeichnet. Das Waschen kann jedoch umständlich sein.

Latex Matratzentopper – bio oder synthetisch?

Eine wichtige Sache über den Latex muss man gleich am Anfang festhalten. In den meisten Fällen ist der Latex nicht bio. Wenn es bio wäre, dann würde es so viel kosten, dass es niemand kaufen würde. Deswegen wird meistens synthetischer Latex zugegeben – oder es besteht zu 100 % daraus.

In Sache Durchlüftung kann es dann mit dem Memory-Schaum aufnehmen, wenn es ordentlich durchgelöchert ist. Davon wird es aber tatsächlich ein bisschen weich. Kein Zufall, dass es in Österreich nicht forciert wird, wie ich es sehe, die meisten Menschen mögen es nicht.

Es gab eine Zeit, wo ich dachte, Latex sei ein wahnsinnig gutes Grundmaterial, aber es wirkte ernüchternd, dass ich es niemandem verkaufen konnte. Ich habe sogar etwas Besseres gefunden. Für Experimentfreudige ist es eine Probe wert.

Was wir nie tun sollten: den Matratzentopper waschen

Der Bezug des Matratzentoppers ist natürlich waschbar – meistens. 🙂 Aber so verführerisch es auch erscheint, dass der Topper nur 4-5-6 cm dick ist, den Kern des Matratzentoppers darf man unter keinen Umständen in die Waschmaschine tun! Es überlebt es garantiert nicht.

Der Memory-Schaum saugt sich zum Beispiel voll und – mit dichterischer Übertreibung – wird nie mehr trocken, dafür deformiert es sich. Wenn das Stoff nicht reißt. Nicht vergessen! Diese Stoffe sind schwer, empfindlich und dünn!

Wann sollte man anstelle eines Matratzentoppers eine neue Matratze kaufen?

Die Antwort ist sehr einfach: Wenn die Matratze älter als 5 Jahre und/oder durchgelegen ist, dann ist es an der Zeit, eine neue zu kaufen, denn ein Matratzentopper wird nur rausgeschmissenes Geld.

In Großem und Ganzem habe ich alles gesagt, was mir zum Thema einfiel, wenn du aber noch Fragen hast, schreibe einfach auf die Adresse info@matratzenmann.at.

Träum‘ was Schönes! 🙂

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat, unterstütze unsere Underground-Schlafbewegung mit Like oder Share!

By | 2017-10-04T10:42:32+00:00 Juni 21st, 2017|Schlaf|0 Comments

Leave A Comment